Bikesharing in Dresden wird gelb

20.07.2020

Liebe DresdnerInnen,

Bikesharing in Dresden wird jetzt gelb. Im August starten wir gemeinsam mit der Dresdner Verkehrsbetriebe AG (DVB) ein neues Bikesharing-System, welches MOBIbike heißen und das bisherige System „sz-bike“ ablösen wird.

1000 Smartbikes der neuesten Generation werden dann rund um die Uhr verfügbar sein. Die Mietfahrräder können ab sofort an 14 MOBIpunkten ausgeliehen werden. Ergänzt werden sie durch Bereiche, in denen eine flexible Rückgabe möglich ist.

Alle sz-bike Kund*innen werden automatisch in das neue System überführt. DVB- Stammkunden haben bei jeder Fahrt die ersten 30 Minuten frei und müssen dafür im MOBIbike-Kundenkonto die Partnerverknüpfung vornehmen. Für SZ-Abonnenten endet die Vergünstigung mit dem Systemwechsel am 17. August 2020.
 

MOBIbike – Fahr doch, was du willst

Unter der DVB-Marke MOBI baut die DVB in Kooperation mit lokalen Partnern seit 2018 kontinuierlich ihr Mobilitätsangebot aus und verknüpft Bahn und Bus mit Bike- und Carsharing. Alles was du zu MOBI und MOBIbike wissen solltest, was und wo MOBIpunkte sind, erfährst du hier: www.mobi-dresden.de.
 

Neue Räder und erweiterte Flexzone

Die neuen MOBIbikes haben ein Rahmenschloss, welches sich bei der Ausleihe automatisch öffnet und bei jedem Rückgabe- oder Parkvorgang händisch geschlossen wird. Darüber hinaus ist mittels GPS der Standort jedes Rades in Echtzeit in der App oder auf der Website sichtbar. Einige Stationen werden über Fahrradständer mit einem darin integrierten Schloss verfügen. Mehr Infos zur Handhabung findest du unter www.nextbike.de/dresden.

In der auf der Karte pink angezeigten Flexzone ist die Rückgabe gegen einen Aufpreis von 1 € möglich. In den blau markierten Straßen und an den MOBIpunkten ist die Rückgabe überall kostenlos möglich. Bei der Rückgabe an MOBIpunkten werden als Dankeschön 10 Minuten Fahrguthaben aufgebucht.
 

MOBIbike Tarife

Im Zuge der deutschlandweiten Einführung eines neuen Tarifsystems, werden wir auch in Dresden die Preise anpassen. Ab dem 17. August gelten neue Konditionen.


Alle Änderungen im Überblick:

Basistarif
Der Großteil aller Ausleihen liegt unter 15 Minuten. Daher passen wir die Abrechnungstaktung an. Ab dem 17. August werden Ausleihen im Basistarif im 15- Minuten-Takt mit jeweils 1€ abgerechnet. Der Tageshöchstsatz beträgt künftig 15 €/24 h.
 

Monatstarif 
Die Abrechnung im 30-Minuten-Takt bleibt bestehen. Für 10 €/Monat radelt ihr pro Ausleihe 30 Minuten frei, jede weitere halbe Stunde kostet 1 €. Der Tageshöchstsatz beträgt künftig 15 €/24 h.
 

Jahrestarif
Der Preis für den Jahrestarif beträgt 60 €/Jahr. Die Abrechnung im 30-Minuten-Takt bleibt bestehen. Die ersten 30 Minuten pro Ausleihe sind frei, jede weitere halbe Stunde kostet 1 €, der Tageshöchstsatz beträgt 15 €. Es gilt ein Sonderkündigungsrecht für laufende Tarife bis 31. Juli 2020, falls sich der Tarif zwischen 17. August und 31. August 2020 automatisch verlängern würde.

Vergünstigter Jahrestarif
DVB-Abokunden, in deren Konten die Partnervergünstigung bereits aktiviert ist, radeln auch weiterhin zu den Konditionen des Jahrestarifs. Dabei ändert sich lediglich der Tageshöchstsatz. 

sz-bike-Abonnenten sind mit aktivierter Partnerverknüpfung bisher ebenfalls zu den Konditionen des Jahrestarifs geradelt. Da unsere Kooperation mit der SZ ausläuft, wird es auch die Vergünstigung für SZ-Abonnenten nicht länger geben. Ab dem 17. August radeln SZ-Abonnenten automatisch im Basistarif. 

Nicht genannte Tarife ändern sich nicht.

Bei Fragen steht dir unser Kundenservice jederzeit unter +49 (0) 341-392 839 66 oder kundenservice@nextbike.de zur Verfügung.